Top Management

OTTO DÖRNER ist ein zukunftsweisendes, modernes Unternehmen, das auf eine lange Tradition zurückblickt. Wir setzen auf Kontinuität und stetige Weiterentwicklung, für unsere Kunden und unser Unternehmen.

v.l. Dr. Tilmann Quensell, Oliver Dörner, Enno Simonis

„Als zuverlässiger und langfristiger Partner versorgen wir unsere Kunden mit fortschrittlichen Dienstleistungen. Unseren Mitarbeitern möchte ich ein sicheres, interessantes und leistungsförderndes Arbeitsumfeld bieten.“

Oliver Dörner, Geschäftsführender Gesellschafter

Familientradition

OTTO DÖRNER ist ein Familienunternehmen, dessen Erfolg stets auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit aufgebaut war und auch weiterhin ist. Wir arbeiten an dauerhaften Erfolgen und nicht an kurzfristigen Strategien.

v.l. Klaus Dörner, Oliver Dörner, Horst Dörner

Historie

  • 2018
  • Heute ist OTTO DÖRNER ein Familienbetrieb in 3. Generation mit einem Umsatz von mehr als 200 Mio. € im Jahr und beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter/innen. Täglich sind 400 LKWs an 35 Standorten in Norddeutschland für unsere Kunden im Einsatz.

  • 2017
  • Erschließung des neuen Abbaugebiets Klecken-Weberkuhlen. Die Anbindung an das Werk Hittfeld erfolgt per eigener Brücke über das Gleis der Deutschen Bundesbahn.

  • 2016
  • Inbetriebnahme der Deponie der Klasse 0 in Consrade. Kombiniert mit dem Kieswerk mit Bodenkippe, dem Recyclingplatz sowie dem Gleisanschluss bieten wir unseren Kunden im Raum West-Mecklenburg ein sehr umfangreiches Leistungsangebot.

  • 2014
  • Im September 2014 wurde unsere neue Sandwäsche in Nützen von OTTO DÖRNER Kies und Deponien offiziell eröffnet. Die moderne Anlage ermöglicht es, mit Hilfe einer ausgeklügelten, aber einfachen Technik, nach Bedarf unterschiedliche Qualitäten herzustellen.

  • 2012
  • Ausbau der Gewerbeabfallsortieranlage der OTTO DÖRNER Entsorgung GmbH zur Erhöhung der Sortiertiefe und der Qualität der Endprodukte. Hierzu wurden diverse Komponenten wie Siebmaschinen, Windsichter und Eisen-/Nichteisenabscheider hinzugefügt.

  • 2010
  • Erweiterung des Geschäftsgebiets nach Hannover durch die Übernahme einer Hannoveraner Entsorgungsfirma.

  • 2009
  • Einweihung des Abschnitts I der Deponie der Klasse I in Hittfeld.

  • 2008
  • Im September 2008 geht die neue Abfallsortieranlage der OD Entsorgung GmbH in Betrieb.

  • 2003
  • Die Stadt Kiel vergibt OTTO DÖRNER den Auftrag zur Kommunalentsorgung.

  • 1999
  • Oliver Dörner tritt in 3. Generation in das Unternehmen seines Vaters ein.

  • 1995
  • Einstieg in den Handel mit Altpapier und Altkunststoff.

  • 1990
  • Kauf von über 1000 ha Kiesgelände in Mecklenburg-Vorpommern.

  • 1983
  • Die Stadt Hamburg erteilt die Genehmigung für die Sortierung von Bauschutt am Standort Lederstraße.

  • 1974
  • Erweiterung des Geschäftsbetriebs um die Geschäftsbereiche Erdbau und Kieswerke. Kauf einer Kiesgrube in Hittfeld (ca. 85 ha).

  • 1971
  • Mit der Standortverlegung von Wedel nach Hamburg in die Lederstraße wird die Erfolgsgeschichte des Unternehmens fortgesetzt. Inzwischen sind bereits 70 Mitarbeiter für die Gesellschaft tätig. Zu diesem Zeitpunkt ist der Elbtunnel noch nicht fertiggestellt.

  • 1954
  • Horst Dörner tritt nach Abschluss seiner Ausbildung zum KFZ-Schlosser als 3. Mitarbeiter in das Unternehmen seines Vaters ein.

  • 1925
  • Gründung des Fuhrgeschäfts durch den Unternehmer Otto Dörner. Das Bild entstand in den 1960er Jahren.

Ihr Ansprechpartner

Service
Telefonzentrale

Tel.: +49 40 54885-0

Fax: +49 40 54885-146